STELLENAUSSCHREIBUNG

Für unser Modellprojekt „JUGENDSTIL* – Teilhabe und Mitgestaltung junger Migrant*innen in
Ostdeutschland“ suchen wir in Teilzeit (60-75%) ab Mai 2021, befristet bis zum 31. Dezember 2024

eine*n Projektmitarbeiter*in (m/w/d).

Das Projekt JUGENDSTIL* unterstützt junge Menschen mit internationaler Geschichte in Ostdeutschland,
sich für eine lebendige Demokratie und eine offene Gesellschaft einzusetzen. Ziel ist es, postmigrantische
Perspektiven in Ostdeutschland zu stärken, gemeinsam partizipative Strukturen der Engagement- und
Demokratieförderung zu entwickeln und diese nachhaltig vor Ort zu verankern.

Deine Aufgaben

  • Du entwickelst kultur- und diversitätssensible Methoden und Strategien zur Partizipation junger Menschen mit internationaler Geschichte (Personen mit eigener oder familiärer Migrations- oder Fluchtgeschichte sowie Personen, die sich als PoC, Schwarze Deutsche, Sintizze und Romnja bezeichnen) in Ostdeutschland
  • Du begleitest und unterstützt lokale Beteiligungsprozesse junger Engagierter mit internationaler Geschichte in den ostdeutschen Bundesländern
  • Du pflegst das Netzwerk rund um den JUGENDSTIL*-Ideenfonds und kommunizierst regelmäßig mit den geförderten Personen/Gruppen/Initiativen
  • Du baust regionale Mentor*innennetzwerke zur Begleitung der Geförderten auf und bist verantwortlich für deren Pflege
  • Du konzipierst gemeinsam mit unseren Kooperationspartner*innen Veranstaltungen zur Qualifizierung der Geförderten (u.a. Workshops, Vernetzungstreffen) und führst diese durch

Dein Profil

  • Du hast ein Studium der Geistes-, Kultur- oder Sozialwissenschaften erfolgreich abgeschlossen oder verfügst über vergleichbare stellenrelevante Kenntnisse und Erfahrungen
  • Du verfügst über fundierte Expertise und Interesse an Diversität, Teilhabe, postmigrantischen Perspektiven, Antidiskriminierungsarbeit sowie Engagementförderung
  • Du hast Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Workshops und Veranstaltungen und bist daran interessiert, zielgruppenorientierte digitale und hybride Formate zu entwickeln
  • Du bist Netzwerker*in, Organisationstalent und Team-Player*in
  • Du arbeitest eigenverantwortlich und strukturiert, ob im Home Office oder im Gemeinschaftsbüro
  • Du identifizierst dich mit den Werten und Zielen der Stiftung und des Projektes

Wir bieten dir:

  • Eine sinnstiftende, abwechslungsreiche, gesellschaftlich relevante Tätigkeit in einem engagierten Team
  • Raum für Mitgestaltung und eigene Ideen
  • Diverse Möglichkeiten, dich weiterzubilden und zu qualifizieren
  • Flexible Arbeitszeiten, Vergütung in Anlehnung an TVöD E 9

Informationen zur Stelle

Die Stelle ist in Teilzeit mit einem Umfang von mind. 24 bis max. 30 Stunden pro Woche angelegt. Die Stunden können auch noch zu einem späteren Zeitpunkt erhöht werden. Sie ist befristet bis Dezember 2024. Eine Verlängerung ist grundsätzlich angestrebt und abhängig von weiteren Fördermitteln.
Die Geschäftsstelle der Stiftung Bürger für Bürger und das JUGENDSTIL-Büro befindet sich in Halle (Saale). Aktuell arbeiten wir aufgrund der Covid-19 Situation im Home Office. Grundsätzlich sind wir offen für Bewerberinnen aus anderen ostdeutschen Bundesländern und für standortungebundenes Arbeiten.

Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Personen mit eigener oder familiärer
Migrationsgeschichte, PoC, Schwarze Deutsche, Sintizze und Romnja und Menschen, die sich
nicht der Mehrheitsgesellschaft zugehörig fühlen.

Wie geht’s weiter?

Wenn wir dein Interesse geweckt haben, freuen wir uns über deine Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf,
stellenrelevante Zeugnisse) als eine zusammengefasste PDF-Datei per Mail bis 8. März 2021 an:
i.callsen@buerger-fuer-buerger.de

Die Bewerbungsgespräche erfolgen voraussichtlich digital am Anfang der 11. Kalenderwoche.

Fragen zur Bewerbung beantwortet dir gern Ines Callsen:
i.callsen@buerger-fuer-buerger.de | 0345 / 688 93 758

Weitere Informationen findest du hier:

www.instagram.com/jugendstilprojekt

www.buerger-fuer-buerger.de

Wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen!