Für junge Gesellschaftsgestalter*innen in Ostdeutschland

Du hast ein Herzensthema, für das du dich engagieren willst? Mit dem JUGENDSTIL*-Ideenfonds unterstützen wir dich direkt und einfach. Der Fonds ermöglicht dir eine Förderung von bis zu 1.000 Euro. Damit sollen postmigrantische Perspektiven in Ostdeutschland gestärkt und sichtbarer gemacht werden!

Was wird gefördert?

Ideen und Projekte, die

  • neue Möglichkeiten für junge Mitmenschen schaffen und unsere Gesellschaft besser, schöner, toleranter gestalten wollen,
  • andere junge Menschen mit Migrationsgeschichte inspirieren und einbinden,
  • sich für gesellschaftlichen Zusammenhalt, Dialog, Vielfalt und die Überwindung von Grenzen einsetzen,
  • in den ostdeutschen Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verortet sind.

Wer kann sich bewerben?

Unterstützt werden junge Menschen mit internationaler Geschichte (Personen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte, Bi_PoC, Schwarze Deutsche, Sint*izze und Rom*nja) im Alter von 14 bis 27 Jahren. Gefördert werden sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen oder Initiativen, die überwiegend Menschen mit Einwanderungsgeschichte, People of Color und Schwarze Menschen repräsentieren. Als Einzelperson kannst du dich um max. 800 Euro bewerben, als Gruppe oder Initiative um max. 1.000 Euro.

Wer kann sich nicht bewerben?

  • Vereine, Gruppen, Initiativen deren Mitglieder überwiegend älter als 27 Jahre sind
  • Vereine, Gruppen, Initiativen deren Mitglieder überwiegend die weiße Mehrheitsgesellschaft repräsentieren
  • Erwachsene, die Projekte für junge Menschen mit internationaler Geschichte umsetzen wollen

Ihr könnt als etablierter Verein, als Eltern, Trainer*innen und Pädagog*innen natürlich gern mit dabei sein, die junge Initiative mit eurer Expertise und Equipment unterstützen und begleiten! Aber Hauptakteure sind beim JUGENDSTIL* – Ideenfonds die jungen engagierten Menschen. Wenn du dir unsicher bist, ob du als Bewerber*in die Kriterien erfüllt, kontaktiere uns gern hier.

Wie läuft die Bewerbung ab?

Schritt 1 – Du hast eine Idee

Du hast eine Idee, wie du dein Umfeld verbessern kannst. Ob Kultur, Sport oder Feminismus – Engagement zeigt sich für uns in vielen Bereichen.

Schritt 2 – Bewirb dich mit deiner Idee

Deshalb bewirbst du dich beim Ideenfonds von JUGENDSTIL*. Du gehst auf unsere Webseite und füllst das Bewerbungsformular aus. Erzähle uns dort von deinem Vorhaben, was genau möchtest du machen? Das ist dein erster Förder-Antrag? Kein Problem! Wir erwarten keine formelle Sprache, sprich mit uns einfach wie du mit deinen Freund*innen sprichst.

Jetzt bewerben!

Schritt 3 – Die Jugendjury entscheidet

Deine Bewerbung ist bei uns angekommen. Immer am Ende des Monats entscheidet die Jugendjury über die Ideen. Hier versammeln sich Personen mit internationaler Geschichte aus den fünf ostdeutschen Bundesländern. Unsere jungen Expert*innen engagieren sich ganz unterschiedlich, zum Beispiel in den Bereichen: Kulturelle Teilhabe, Politische Bildung, LSBTTIQ-Rechte, Umwelt-Aktivismus und vielen mehr. Gemeinsam beraten und diskutieren sie darüber, welche Bewerbungen eine Förderung erhalten. Wenn du mehr über unsere aktuelle Jugendjury erfahren möchtest, clicke hier.

Schritt 4 – Zusage

Wenn deine Idee überzeugt, bekommst du eine Zusage und kannst loslegen!

Schritt 5 – Gestaltung deiner Idee

Während du dein Projekt vorbereitest, hast du die Möglichkeit am Workshop-Programm des Ideenfonds teilzunehmen. Hier geben wir dir passendes Wissen und nützliche Fähigkeiten für die Ausgestaltung deiner Idee mit auf den Weg. Zudem hast du die Chance, dich auf Vernetzungstreffen über Erfahrungen in deinem Engagement auszutauschen, wertvolles Feedback zu bekommen und Kompliz*innen zu finden.

Schritt 6 – Realisierung deiner Idee

Deine Idee wird Wirklichkeit und erreicht andere Menschen. Junge, postmigrantische Erfahrungen und Perspektiven in Ostdeutschland werden sichtbarer!

Fragen zum Ideenfonds beantwortet gern Walter:

walter[at]jugendstil-projekt[dot]de

Ideenfonds-Förderer: